Willkommen im Jahre 2050

 

Die Erdbevölkerung ist auf zwölf Milliarden Menschen angewachsen. In Mega-Stadtmetropolen verdichtet sich das Volumen zu einer Masse, die kein gesundes Sozialgefüge mehr zulässt. Die Mega-Städte schwellen auf unfassbare Größen von über dreißig Millionen Einwohner an.

 

Viele ehemals selbständige Länder konnten ihre gigantischen Schuldenberge nicht mehr tilgen und gingen per feindlicher Übernahme in die Großmächte auf. Politische Parteien sind längst Geschichte. Dadurch hat auch der parlamentarische Lobbyismus keinen Nutzen mehr; die Einflussnahme fließt über andere Kanäle.

 

„Regierungen“ gibt es in dieser Begrifflichkeit der Jahrzehnte zuvor nicht mehr; sie nennen sich nun „Räte der Menschheit“- „Councils of Humanity“. Unser Planet Erde wird von diesen vier Großmächten gesteuert:

 

Erstens: Die "USW United States of the World", wozu die seinerzeitige USA, Südamerika, Alaska, Australien, Japan und Kanada gehören;

 

Zweitens: Die „UFA – United Folks of Asia", die von China, Russland, Indien, Korea, Vietnam und Iran gebildet werden; (Seit Jahren sind bereits Bestrebungen im Gange - wie zum Beispiel druch Gründungenvon eigenen Weltbanken und Börsen - sich mit den States of Africa-Arabica zu verbünden um somit als „AAA - Asia-Africa-Arabica“ die absolute Herrschaft zu übernehmen.)

 

Drittens: Die „SAA – States of Africa Arabica“ bestehend aus Afrika und den Arabischen Anrainer-Staaten;

 

Viertens: Die "AOE - Alliance of Europe", die von Nationen jenseits der SAA bis zum Nordpool gebildet werden.

 

Die "Councils of Humanity" werden aus Vertretern und Gesandten weltweit agierender Interessengruppen gebildet: Finanzkonsor- tien, Wirtschaftskonzerne, Hightec-Formationen, Religionsobere ... sie schwingen das Zepter.

 

Der zunehmende Verlust der Regierbarkeit in herkömmlichem Sinne, besonders der Mega-Ballungsräume (der Gravitations-zentren) zwingen die Councils zu neuen globalen Konzepten. Sie verkünden ein neues "gesellschaftliches Verständnis zum Wohle aller"; ihr Ziel ist, diese Botschaft in den Köpfen von Milliarden Menschen zu verankern.

 

Laut internationaler Verfassung ist die Würde des Menschen immer noch unantastbar, der Passus hat jedoch eine Erweiterung erfahren, so dass sich die Würde nunmehr an der Entwicklung und dem Wohlergehen der „Menschheit als Kollektiv“ orientiert. Bürgerinnen und Bürger ohne ausreichende Identität werden grundsätzlich des Terrors und des Widerstandes gegen das Allgemeinwohl verdächtigt. Was allerdings „ausreichende Identität“ bedeutet, bestimmen die Councils.

 

Im Zuge dieser Kampagnen sind linientreue BürgerInnen und Unternehmen von der Abgabe von Steuerklärungen befreit, denn alle Datenbewegungen werden ja automatisch durch die „ausreichende Identität“, durch Chipdaten registriert, die jede Bewegung, jeden Einkauf, jede gewerbliche Aktion, jedes Geschäft, praktisch alle Aktivitäten in allen Lebensbereichen aufzeichnen und von eine neuen Generation von Quanten-rechnern ausgewertet.

 

Der Wegfall der Steuererklärungen wird als menchenfreundliche Entwicklung publiziert, allerdings nur für Chipträger. Vorbildliche Staatsbürger erhalten Auszeichnungen, wei zum Beispiel den "Bürger-Oscar".

 

Künstliche Intelligenz, hochentwickelte Quanten-Rechner und damit die Chip-Technologie in nahezu allen Lebensbereichen, von der Privatsphäre über das Konsumverhalten und der Konsum-steuerung bis zur medizinischen Erfassung, in Produktions-abläufen, in der Logistik, in Energie- und Rohstoffgewinnung … sollen den Segen engelsgleich bringen.

 

Doch dieser Engel hat den kalten Blick.


Chip-Menschen 2050 - Chip-People - Take Janssen
Chip-Menschen 2050 - Chip-People - Take Janssen






Die Titel

"ChipMenschen 2050" -

"Chip-People"

"Engel mit dem kalten Blick"

"Das Mal"
genießen Titelschutz gemäß §§ 5,15 MarkenGesetz in allen Schreibweisen und Darstellungsformen, als Einzeltitel und für alle Medien.